Willkommen im offiziellen Forum des Schattenwolfrudels :D

Hier besprechen wir Wichtiges, schreiben RPGs, quatschen oder spielen einfach. Mach doch mit! Mitglieder können sich hier einloggen.
Wenn du Mitglied werden möchtest, klick auf registrieren. Wenn nicht, dann schau dich ruhig bei uns als unser Gast um.
Viel Spaß^^

Das Shadow Wolves Team
www.schattenwolfrudel.de.vu

Wir sind ein freundliches Rudel mit einer dunklen Vergangenheit.

Durch die Nacht schleichen die Schattenwölfe schon seit über drei Jahre, denn unser Rudel wurde am 19.12.2007 gegründet
 
StartseitePortalKalenderGalerieMitgliederNutzergruppenLoginFAQAnmelden

Teilen | 
 

 Hachikos Bewerbung

Nach unten 
AutorNachricht
Hachiko
Streuner
Streuner
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6
Alter : 20
Anmeldedatum : 29.06.10

Wolfscharakter
Geschlecht: Fähe
Fellfarbe: sonstiges

BeitragThema: Hachikos Bewerbung   Fr Jul 02, 2010 11:30 am

Hallo Schattenwölfe.
Ich bin Wiebke 12 Jahre alt und ich liebe es zu lesen und Geschichten zu schreiben. Ich schreibe auch gerne verschiedene Arten von Geschichten aber am meisten schreibe ich zu WarriorCats. Ich mache jede Woche 3 mal Sport: Dauerlauf, Kickboxen und Judo.
Aber sonst bin ich ganz friedlich. Wenn ich schlechte Tage habe bin ich oft grimmig und dann sollte man mich nicht provozieren sonst bin ich ganz schnell aus Foren raus. Ich bin in nicht so vielen Foren angemeldet:
-fanfiktion.de
-warriorcats.de
- life-of-winds.de

Also auf die schnelle fällt mir nicht mehr ein.
Und ich möchte euch gerne meine FanFiktion von WarriorCats vorstellen:

Kapitel 1:
Wolfspelz schlich durch die Nacht. Er war in die Jagt vertieft so dass er nicht bemerkte das er langsam dem Baumgeviert näher kam. Irgendwann roch er SchattenClan auf dem Gebiet des DonnerClans. Wie konnte das sein? Erst vor einem Mond hatten sie für zwei Monde einen Waffenstillstand geplant und jetzt roch er viele SchattenClan Katzen auf dem Gebiet des DonnerClans. Er musste Schattenstern warnen. Er rannte zurück ins Lager. "Schattenstern! Die Katzen des SchattenClans sind auf unserem Gebiet! Es sind viele! Wir müssen uns auf einen Kampf gefasst machen!",rief er aufgeregt. Schattenstern kam aus seinem Bau und starrte Wolfspelz entsetzt an."Aber wir haben doch einen Waffenstillstand beschlossen! Wie können sie es wagen hierher zu kommen?"Nun sah Wolkenschweif,einer der Ältesten,aus dem Bau der Ältesten hervor. Schattenstern rief:"Katzen des DonnerClans! Macht euch auf eine eine Schlacht gefasst! Der SchattenClan greift an!"
Die Katzen des DonnerClans jaulten laut auf. Überall herrschte aufgeregtes Gemurmel: " Der SchattenClan? Los auf in den Kampf! Krähenfraß auf den Waffenstillstand!" Schattenstern versuchte sie zu beruhigen. "Nun beruhigt euch doch! Der SchattenClan ist sowieso in der Unterzahl! Wir wollen doch nicht so sein wie Tigerstern damals oder?" Das war das Zeichen für die Katzen und sie beruhigten sich sofort. Schattensterns Stimme erhob sich: " Trotzdem ziehen wir in den Kampf! Die Schüler bleiben Zuhause! Nur Wolfspelz, die Krieger und ich gehen in den Kampf!" Schattenstern sprang vom Hochfelsen und Wolfspelz und die Krieger folgten ihm in den Kampf. Im Kampfgetümmel entdeckte Wolfspelz den SchattenClan Anführer Schwarzstern und rannte auf ihn zu.Er sprang ihm in den Nacken und grub die Zähne in den Nacken von Schwarzstern. Dieser jaulte erschrocken auf und verlor sein 3. Leben an den SternenClan , da Wolfspelz ihm mit seinem starkem Kiefer das Genick brach.

-------------
Kapitel 2:
Relima beobachtete von einem Baum aus die Schlacht.Warum war dieser große graue Kater nur so anziehend auf sie? Sie verstand es nicht. Würde sie ihm helfen?//Nein// , dachte sie. Sie wollte nicht entdeckt werden und hat sich deshalb oben in einem Baum versteckt. Da! Ein Kater schlich sich hinterlistig an den großen,grauen Krieger an. Sie wollte hin warnen hielt sich aber zurück. Sie hatte sich doch extra so gut getarnt! Sie sprang vorsichtig von Baum zu Baum um nicht entdeckt zu werden und verschwand dann nach Hause. "Ich komme wieder...bald..." In der selben Nacht träumte sie von ihm.

~Traum anfang~
------------------------
Sie rannte ihm hinterher. Sie rief nach ihm doch er drehte sich nicht um und verschwand in der Dunkelheit. Plötzlich sah sie wie er kämpfte. Ein anderer Kater schlich sich an ihn ran. Sie wollte ihn warnen doch ihre Stimme versagte. Der graue Krieger jaulte Schmerzerfüllt auf und starb.
-------------------------
~Traum ende~

"NEEIIINNN!!",schrie Relima.Sie weinte bitterlich. Sie wollte nicht das er stirbt. Sie wollte bei ihm sein. Ihn gernhaben. Ihn lachen sehen. Seinen Namen kennen. Jetzt traf es sie wie ein Blitz. Sie war in ihn verliebt. Sie sah sich um. Sie war ja gar nicht Zuhause!
Plötzlich kam ein Rabenschwarzer Kater rein."Hast du dich erholt? Du lagst verwundet im Wald. Ein Fuchs hat sich angegriffen."Dann kam der graue Krieger rein."Hallo"sagte er und setzte sich neben den schwarzen Kater.Sie stammelte"Wer seid ihr?"Der schwarze Kater antwortete:"Ich bin Schattenstern und das ist Wolfspelz" Wolfspelz wirkte gespielt beleidigt"Ich habe auch eine Zunge Schattenstern! Und wer bist du?"Sie antwortete:"Ich bin Relima..."Wolfspelz sah sie erstaunt an:"Eine Streunerin?"

----------------
Kapitel 3:
Wolfspelz traute seinen Ohren nicht! Diese wunderschöne Katze soll eine Streunerin sein? Nein! Das darf nicht war sein! Sie soll in den DonnerClan kommen aber keinen Clan-Katzen Namen bekommen! Er würde sich mit Schattenstern beraten...Ja! Das würde er tun! Und wenn sie nicht durfte dann würde er sich heimlich mit ihr treffen! Wie einer seiner Vorfahren Graustreif. Feuerstern war Legendär! Und damit auch sein Freund Graustreif! Er sehnte sich danach Relima zu berühren. Ja! Er war in sie verliebt doch er war zu stolz um es zuzugeben. Ja er war stolz. Er flüsterte kurz zu Schattenstern: "Ich kümmere mich um die Ältesten und die Königinnen."und verschwand in Richtung Bau der Ältesten. Er musste nachdenken und dabei half Arbeit gut. Er kümmerte sich um die Ältesten und die Königinnen und ging dann jagen. Er roch den verlockenden Duft von Frischbeute. Bei Mondhoch würde er zurückkehren und sich schlafenlegen.Als er bei Mondhoch einen beachtlichen Haufen zur Frischbeute schleppte war er sehr erschöpft und ließ sich im Bau der Krieger fallen.Er schlief sofort ein und hatte einen Alptraum:
~Alptraum anfang~
-----------------------------
Er sah Relima mit Jungen vor sich liegen. Sie lächelte sanft. Plötzlich schrie sie gequält auf und verschwand langsam in der Dunkelheit und die Jungen schrien kläglich nach ihrer Mutter
-----------------------------
~Alptraum ende~

Er schrie gequält auf.Es war Sonnenhoch und er lag im Bau der Krieger. Die Heilerin Blumenpelz kam zu ihm herein und sagte:"Komm mit in meinen Bau! Hier kannst du nicht bleiben sonst steckst du die anderen mit deiner Erkältung an!" Er kam wiederstandslos mit da er sich wirklich nicht sehr wohl fühlte. Er musste niesen.// Na toll! Jetzt bin ich erkältet!// dachte er grimmig. Im Bau sah er Relima. Sie sah erschöpft aus und sie lächelte ihn kurz und sanft an.Er erinnerte sich an den Traum und schauderte.
--------
Kapitel 4:
Lehmfuß tapste durch die Nacht. Plötzlich hörte sie einen Schrei.
Ein großer,grauer DonnerClan Krieger ertrank im Fluss! Sie musste ihm helfen! Sie rannte zum Fluss,glitt hinein,packte den Kater und schleppte ihn an Land. Sie fragte besorgt:"Geht es dir gut?" Der Kater japste immer noch erschrocken:"Ja, mir geht es schon besser. Ich wollte nur schnell über den Fluss um mit euch zu reden. Der SchattenClan will uns vernichten! Ihr müsst uns helfen!"Plötzlich kam Wasserstern,der Anführer des FlussClans herbeigelaufen."Was ist hier los?"fragte er wütend. Lehmfuß antwortete"Dieser DonnerClan Krieger wollte uns um Hilfe bitten und ist in den Fluss gefallen. Ich konnte ihn gerade noch so retten...""Wir helfen dem DonnerClan nicht! Und du wirst aus dem FlussClan verbannt weil du ihm geholfen hast!"sagte Wasserstern aufgebracht."Lass dich hier nie wieder blicken Lehmfuß!" Da kam Elsterpfote angerannt."Lehmfuß! Wenn du verbannt wirst komme ich mit! Schließlich bist du meine Mentorin!"Sie lächelte ihn an und ging mit ihm und Wolfspelz aus dem Gebiet des FlussClans. Als sie im DonnerClan ankamen gerrschte lautes Gemurmel bis Wolfspelz rief:"Sie hat mir das Leben gerettet und wurde dafür aus ihrem Clan verbannt. Der Schüler gehört zu ihr und ich möchte sie bei uns aufnehmen, weil Lehmfuß mir das Leben gerettet hat!" Darauf kam Schattenstren aus seinem Bau und meinte"So soll es sein! Katzen des DonnerClans! Dies sind Lehmfuß und Elsterpfote! Sie werden nun als vollwertige Mitglieder des DonnerClans willkommengeheißen! Möge der SternenClan über sie wachen!" Der ganze DonnerClan jubelte:"Lehmfuß,Elsterpfote,Lehmfuß,Elsterpfote!"
"Begebt euch jeweils zum Bau der Krieger und zum Bau der Schüler Lehmfuß und Elsterpfote!""Gute Nacht Elsterpfote",meinte Lehmfuß noch bevor sie zum Bau der Krieger ging um sich Schlafenzulegen.
----------
Kapitel 5:
Wolfspelz dachte nach. Sollte er um einen neuen Schüler bitten?
Schattenstern würde ihm sfort einen aussuchen der sein neuer Schüler werden würde. Plötzlich tönte die Stimme von Schattenstern durch das Lager:"Ich fordere alle Katzen auf,die alt genug zum Beutemachen sind, sich am Hochstein für ein Clan-Treffen zu versammeln!"Wolfspelz wunderte sich. War es schon wieder soweit? Schattenstern rief:"An diesem Mondhoch kommen wir zusammen, um zwei neuen Schülern ihre Namen zu geben. Tretet vor, ihr beiden." Das kleinere, Sandfarbende trat schüchtern vor während das Dunkelgraue mit hoch erhobenem Schwanz vortrat."Von heute an",sagte er sah das dunkelgraue Jungtier an,"und bis er sich seinen Kriegernamen verdient hat, wird dieser Schüler Morgenpfote heißen." Der junge Kater sah Schattenstern aus großen Augen an." Narbenauge",sagte er mit fester Stimme"du wirst diesen Schüler übernehmen. Ich hoffe du gibst deinen Mut und deine Tapferkeit, sowie die Fertigkeiten die er als Krieger brauchen wird an diesen Schüler weiter."Narbenauge nickte stumm und musterte seinen neuen Schüler."Und diese Schülerin",sagte Schattenstern und wandte seinen blick auf das Sandfarbende"wird Wüstenpfote heißen" Wüstenpfote´s Augen leuchteten."Wolfspelz. Du wirst sein Mentor sein. Ich hoffe auch von dir das du deine Klugheit und deine Fingerfertigkeit an sie weitergeben wirst und das du auch ihr die Fertigkeiten eines Krigers beibringen wirst."Wolfspelz nickte feierlich und berührte die Nase seiner neuen Schülerin mit seiner Nase.Die Katzen jubelten:"Morgenpfote,Wüstenpfote,Morgenpfote,Wüstenpfote!"



Am nächsten Morgen stand Wolfspelz früh auf um mit dem Training zu beginnen. Er weckte Wüstenpfote und sagte:"Aufwachen kleine Schlafmütze! Wir müssen zum Training!" Siene Schnurrbarthaare zuckten belustigt als er in das verwirrte Gesicht von Wüstenpfote schaute. Zusammen gingen sie zur Sandkuhle wo Wolfspelz Wüstenpfote erklärte wie man jagt. Dann bekam sie von ihm die Aufgabe eine Maus oder irgend etwas anderes zu fangen und ihm zu bringen. Sie lernte in den nächsten Wochen erstaunlich schnell und durfte bald mit auf große Versammlungen.
--------
Kapitel 6:
"Wüstenpfote! Aufstehen!",rief Morgenpfote aufgeregt. Wüstenpfote grinste. Heute war der Tag an dem alle Katzen anderen Katzen Streche spielen durften. Morgenpfote und Wüstenpfote machten sich auf den Weg zu Blumenpfote, die in ihren Plan eingeweiht war. Sie gab ihnen die Schlafkräuter und sie flößten ihren Mentoren dies ein. Alle Schüler machten das und die anderen Katzen die keine Mentoren waren waren eingeweiht. Als sie tief und fest schliefen Machten sich die Schüler auf den weg die Farbe die sie aus Beeren hergestellt hatten zu holen. Sie bemalten die Zähne ihrer Mentoren schwarz, damit es so aussah als wären die Zähne faul. Und dann schmierten sie noch eine übel riechende Substanz in die Mäuler ihrer Mentoren. Als diese aufwachten hatten sich die Schüler längst wieder schlafen gelegt.Als der erste Mentor gähnte waren alle sofort hellwach. "IH! du stinkst aus dem Maul! Und deine Zähne sind ganz verfault!""Sieh dich doch an!"
Das Geschrei war groß und alle rannten zu Blumenpelz die sich vor lachen am Boden kugelte. Die Mnetoren wunderten sich und nach und nach wachten auch die Schüler auf und gähnten und streckten sich. Sie waren die besten wenn es darum ging unschuldig zu spielen. Und deshalb bemerkten die Mentoren den Streich auch nicht bis einer aus dem Fluss trank und sich das Maul auspühlte. Dieser Mentor machte die anderen Mnetoren darauf aufmerksam das sie ihr Maul ausspühlen sollten was die anderen natürlich taten als sie die sauberen Zähne des ersten Mentors sahen. Die Schüler kugelten sich vor lachen und die Mentoren lachten mit.
Aber die Schüler wurden auch mit streichen wie Schneckenplagen usw. gestraft. Das fanden diese natürlich nicht so witzig und lachten nicht. Aber alles in allem waren die Streiche unterhaltsam und eine gute Abwechslung.

-------------------
Kapitel 7:
Wolfspelz und Narbenauge hatten ihre Schüler nun soweit ausgebildet das sie seit einem Viertelmond die Kriegernamen Wüstensand und Morgentau bekamen.(wem die namen nicht gefallen bitte eine mail an mich schicken dann ändere ich sie bei bedarf)
Elsterpfote hieß nun Elsterherz da sie ziehmlich frech und diebisch war.
Mohnpfote war nun Mohnpelz.
Sie waren schon auf einer großen Versammlung und es würde eine Zeit lang dauern bis sie wieder neue Schüler hätten.
Aber wenn man die positive Seite betrachtet, bemerkt man das das Leben nun viel angenehmer sein wird.
Das Ende des DonnerClans:

Nachtpelz kam völlig aufgelöst zum Lager des DonnerClans.
"Flieht! Die Zweibeiner sind mit Feuerstöcken auf dem Weg zum Wald! Sie wollen ihn niederbrennen!",rief er. Alle wollten fliehen und alle waren aufgelöst. Relima rannte völlig verstört hin und her. Sie rannten aber das Feuer holte sie bald ein und versengte ihr Fell. Die Hitze schien unerträglich und alle hofften das es bald Enden würde. Überall hörte man klägliches miauen. Irgendwann erfüllte sich ihr Wunsch und sie verweilten alle im SternenClan...

Das Ende des FlussClans:

Man sah Feuer und fliehende Katzen des DonnerClans. Sie wurden vom Feuer verschlungen, das Fell zerstört und alle waren tot. Alle sprangen ins Wasser doch die Flammen holten auch sie ein. Sie schrien und kreischten und weinten aber es half nichts. Der Sternen Clan wollte es nicht anders das sahen sie ein und sie gaben sich ihrem Ende hin...

Das Ende des SchattenClans:

Feuer. Feuer überall.
Nichts war noch zu retten...
Sie waren dem tode geweiht...

Das Ende des Wind Clans:

Das Feuer holte sie ein. Einige wurden von Zweibeinern gerettet aber die anderen überlebten nicht...


Ende...



So das war sie.
Ich hoffe es hat euch mit den viel zu kurzen Kapiteln gefallen.


Also ich würde mir wünschen das ihr mir erstmal verzeiht das ich zu schnell drauf losgeschrieben hab(Ich bin ein wenig übermütig sorry)
und das ich ein RPG spielen darf.
Sonst macht mir auch Plaudern sehr viel Spaß grins
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
shadowclaw hishn
Alpha
Alpha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10074
Alter : 28
derzeitige Laune :
und :
Gesundheitszustand :
Anmeldedatum : 18.05.08

Wolfscharakter
Geschlecht: Fähe
Fellfarbe: grau

BeitragThema: Re: Hachikos Bewerbung   Fr Jul 02, 2010 11:54 am

wow, das is die längste bewerbung ever! und das auch dann noch gut geschrieben
willkommen bei uns^^

Hachiko schrieb:
No Problem ich hoffe das ihr einverstanden seid das ich mir noch einschleiche XD
is doch net so schlimm, passiert grins
Hachiko schrieb:
Ich bin verrückt! Irre verrückt extrem hibbelig
dann biste hier genau richtig, XD extrem hibbelig beklopt

achja, endlich mal jemanden gefunden, der sich nach den niedlichen und treuen akita inu benannt hat grins

_______________________


I want to find something I wanted all along - Somewhere I belong
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eisdrache.npage.de
Hachiko
Streuner
Streuner
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6
Alter : 20
Anmeldedatum : 29.06.10

Wolfscharakter
Geschlecht: Fähe
Fellfarbe: sonstiges

BeitragThema: Re: Hachikos Bewerbung   Fr Jul 02, 2010 6:39 pm

Aber das meiste ist doch meine Fanfiktion XD

[:)]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
shadowclaw hishn
Alpha
Alpha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10074
Alter : 28
derzeitige Laune :
und :
Gesundheitszustand :
Anmeldedatum : 18.05.08

Wolfscharakter
Geschlecht: Fähe
Fellfarbe: grau

BeitragThema: Re: Hachikos Bewerbung   Fr Jul 02, 2010 8:21 pm

ja, ich weiß, aber die meisten haben ihre fanfiction/storys nur angeschnitten, also nur ca. fünf sätze eingefügt.

_______________________


I want to find something I wanted all along - Somewhere I belong
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eisdrache.npage.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hachikos Bewerbung   

Nach oben Nach unten
 
Hachikos Bewerbung
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wie mach ich eine Bewerbung
» Bewerbung als Kraftfahrzeugmechaniker (ADAC)
» Bewerbung als Ausbilder der Polizei von Altis
» Bewerbung für den Polizeidienst
» Zeichenwettbewerb [Jury Bewerbung]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Reviergrenze (Besucherforum) :: Mitglied werden - Sich Bewerben :: Bewerben-
Gehe zu: